Wanderung ausprobieren?!


 Wanderroute zum Freibad-Neheim

 

Bevor man vergnügt ins Wasser springt, eine kleine Wandertour man unternimmt!

 

Die Tour durch "Neheims-Lunge" dauert etwa 45-50 Minuten.

 

Unser Ausgangspunkt ist der "Fresekenhof"

(Ecke Burgstraße u. Mendener Straße)


Während unserer Tour folgen wir nach Wanderkarte (links anklicken zum Vergrößern) den Symbolen, die mit dem "Kleeblatt" versehen sind!

 


Den Fresekenhof im Rücken biegen wir nach links ab, Richtung „Ohlbrücke“, nach etwa 150m links in die Trift. An den RWE – Stromverteilerhaus vorbei geht es parallel zur Ruhr gerade aus!

Nun überqueren wir die Bahnschienen gehen links und folgen den Hinweisen bis zum „Waldeingang“ (Zwischen „Jahnallee“ und „Den drei Bänken“), ab hier gehen wir nur Waldweg bis zum Dorint-Hotel.

Dieser führt uns vorbei an den Hotels Dorint und Waldhaus, nach etwa 150m auf der Straße, biegen wir nach links ab und folgen wieder unsere Hinweisschilder! Doch vorher können wir einen Blick über die Dächer von Neheim genießen.

Wir befinden uns nun in den „grünen Lungen“ Neheims.

Im weiteren Verlauf finden wir einen „Schatz“, idyllisch gelegen und umrahmt von Bäumen, liegt vor uns der „Silbersee“ (so liebevoll wird der Stausee von Neheimern genannt)! Sitzgelegenheiten laden ein zur kurzen Rast.

Genießen wir die Ruhe und die Stimmen des Waldes.

Am See vorbei finden wir einen Platz, an dem unsere Füße durch verschiedene Untergründe ertasten wieder zu neuem „Leben“ erweckt werden und Kraft gibt zum Weiterwandern.

 

Ein kleiner Steg erlaubt uns trockenen Fußes über den Zulauf des Silbersees zu kommen, bevor uns der Weg etwas steil bergaufführt!

Das ist mit die einigste höhere „Bergkuppel“ das unsere Lungen ein wenig auf „Vordermann“ bringt.

Belohnt werden wir mit dem Blick auf den Stausee der silbern-grün in der Sonne glitzert.

Froh gelaunt wandern wir weiter (ca. 200m), bis unser Blick auf eine Brücke fällt (Pickenhainbrücke), daran vorbei können wir schon hinter Bäumen versteckt das Freibad-Neheim erahnen, das sich wie ein Juwel in seine „Wald“-Fassung ein schmiegt!

Endlich geschafft, nach knapp 50 Minuten Wanderung haben wir unser Ziel erreicht!  
Hoffentlich die Badesachen und ein Handtuch nicht vergessen!

Dann steht der verdienten Abkühlung nichts mehr im Weg.


Nach erfrischender Erholung und gut gestärkt (an unserem Imbiss ist sicherlich für jeden was dabei), führt uns der „Rüdiger-Zelt-Weg“ (hinter dem Freibad) und wieder den Wegweisern folgend, dann parallel zur Straße und am SGV-Heim-Neheim vorbei zu unserem Ausgangspunkt dem Fresekenhof zurück!

 

Wir hoffen, dass ihnen unsere kleine Wanderung durch den Luerwald / Stadtwald zum Freibad-Neheim Spaß gemacht hat und würden uns freuen sie als unsere Badegäste wieder begrüßen zu dürfen.

 Gute Erholung und eine Gute Heimreise wünscht ihnen das Team des Freibades-Neheim       (Förderverein e.V.)


Archiviert:

 

Mehr Bilder.... 

Die Route 

Die Route zum Ausdrucken im PDF-Format