Seepferdchen - Prüfungs - Tag

Sie haben es geschafft.
17 von 21 Kindern haben ihre Prüfung zum Seepferdchen geschafft. Sie haben dafür drei Wochen im Neheimer Freibad schwimmen gelernt.

In zwei Gruppen hatten Anna-Lena und Christin Hübner aus Nichtschwimmern, kleine Schwimmer gemacht. Darunter sieben Kinder aus Syrien. „Sie haben jetzt keine Angst mehr vor Wasser. Sie wissen jetzt was sie beachten müssen und wie man sich im Wasser bewegt“, meint Stephanie Hübner, Mutter der beiden Übungsleiterinnen. Einige Kinder hatten schon früher mal an einem Schwimmkurs teilgenommen und das Seepferdchen gemacht. „Aber sie haben es leider wieder verlernt, weil sie nach der Abnahme kaum noch geschwommen sind“, so die 17-jährige Anna-Lena. Bei der Abnahme zum Seepferdchen mussten die Prüflinge vom Beckenrand springen und anschließend 25 Meter schwimmen. Außerdem mussten die Prüflinge aus schultertiefem Wasser nach einem Ring tauchen. In spielerischer Weise leitete Familie Hübner die Kinder durch die Prüfung. Sie merkten gar nicht, dass es schon der sogenannte „scharfen Durchgang“ war. „Dadurch haben wir ihnen den Prüfungsdruck genommen“, meint Christin. Als die Kinder aus dem Wasser sollten, um ihre Prüfungsurkunde und das Seepferdchen-Abzeichen bekamen, waren sie überglücklich über ihren Erfolg. Siegfried Rump, Fachdienstleiter Sportbüro Stadt Arnsberg und der Vorsitzende des Fördervereins Freibad Neheim Gisbert Pohl gratulierten und verteilten an jedem Teilnehmer eine Tüte voll Süßigkeiten.

Die drei Übungsleiterinnen bekamen als Dankeschön natürlich jeder auch ein Präsent. 
Der Förderverein Freibad-Neheim hat es den Jungs und Mädels ermöglicht diesen Schwimmkurs zu absolvieren.  
Deshalb wird der Förderverein auch in der SAISON 2017 wieder einen Schwimmkurs*in den Sommerferien anbieten.
(dann wird das Anmeldeformular wieder freigegeben!)*